HGWAnime XXXIV – Wir packen die Welt in Watte

Für den Geburtstag von Schmusi und Nio wurde auf der 34. HGWAnime in der Klosterruine in Eldena die Welt in eine dicke Schicht Watte gepackt.

Rettiche und Seifenblasen

Gemütlich...
Gemüüütlich…

Nach vielen Problemen mit dem Wetter bei den vergangenen Veranstaltungen, war es  uns diesmal holt! Strahlender Sonnenschein lud dazu ein gemütlich zwischen den Ruinen herumzulungern.

Schnell war alles aufgebaut, die Decken ausgebreitet, das Knabberzeug ausgepackt und auch schon ging es los. Über den ganzen Pavillon verteilt bildeten sich die Gesprächsrunden zu den verschiedensten Themen. Man tauschte sich über Ernährung und Filme aus und Sajaehwa und konpaku werkelten sogar an Wortneuschöpfungen.

Der „Rettich“ Nox

Nachdem neulich bereits Neros Hund ein Teil unserer Runde war, hatte diesmal Marimo spontan eines ihrer Frettchen mitgebracht. Der kleine Nox hat sich schnell in das Herz aller gewuselt, aber bei seinen Erkundungstouren waren die vielen Streichelnden Hände nicht wirklich interessant, er hatte vor allem eine Vorliebe dafür unter die Decken zu wollen. 😀 Allerdings bekam er bald von Sephi den Spitznamen „Rettich“, der sich dann doch mehr durchgesetzt hat, als sein eigentlicher Name.

Seifenblasen! 😀

Eine Sache stellte sich auch dieses Mal wieder heraus: Tief in unserem Innern sind wir alle immer noch eine Gruppe von kleinen Kindern. Da war es nur verständlich, dass das Seifenblasen-Spielzeug von Peter sehr gut angekommen ist und jeder sich an den durchsichtigen Kugeln erfreute. Besonders KisaSoma und Schmusi sah man oft damit die Luft der Ruine mit einer Wolke aus wundertollen Seifenblasen  erfüllen.

Verteidiger der wahren Sprache*

Dieses Mal gab es einen etwas anderen Workshop, der eigentlich nichts mit Anime zu tun – außer, dass der ein oder andere Charakter es vielleicht mal verwenden muss.

Nio und Sephi haben nämlich einen Selbstverteidigungskurs für Einsteiger gegeben.

*POW*

Tu mir nichts!

*SHOOP*

Der Kurs hatte anfängliches Startschwierigkeiten bei der Anmeldung der Teilnehmer und Nio und Sephi hatten schon befürchtet, dass der Kurs abgesagt werden müsste.

Die beiden waren dann aber umso positiver überrascht, als der Kurs sehr gut angenommen wurde und ein Großteil der Anwesenden sich auf der Plattform in der Ruine zusammen fand. Ihnen wurde beigebracht, wie man sich mit gezielten Tritten, Schlägen und anderen Möglichkeiten, von ungewollten Angreifern befreien kann und alle haben dabei fleißig und aufmerksam mitgemacht. Es war nicht verwunderlich, dass sie sich nach zwei Stunden erschöpft auf die Decken fielen ließen.

Für Nio und Sephi ist klar: Es soll definitiv eine Fortsetzung geben und wer dieses Mal nicht dabei sein konnte, hat dann noch einmal die Chance das Ganze zu lernen!
Auf alle Fälle ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer!

Während die meisten sich bemühten die Verteidigung seiner/ihrer selbst zu erlernen, ist der faule Rest in diverse Diskussionen versunken. Man redete über Sprachen und Sprach-Elemente, Geschichten und Amok laufende Geschichten-Ideen, Fernsehserien und Theorien darüber und noch jede Menge anderes Zeug, so einfach mal quer Beet durch alles. 😀

Beim nächsten Mal

Bei der nächsten HGWAnime XXXV, am 19.09., sind wir das letzte Mal in diesem Jahr in der Klosterruine Eldena und zelebrieren die Connichi at Home!

Wir sehen uns!


In Vertretung

konpaku

* Und wieder erkläre ich sicherheitshalber ein Wortspiel: Verteidiger des (wahren) Blödsinns ist ein Spruch und Lied der Band J.B.O., das sich hier irgendwie anbot für den Titel…

Advertisements

2 Gedanken zu “HGWAnime XXXIV – Wir packen die Welt in Watte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s