HGWAnime XXXV – Connichi at Home

Read in English

oder auch: Wie es den Wölfen an den Kragen ging.

Während in Kassel die große Sause auf der Connichi lief, fand sich der klägliche Rest auf der 35. HGWAnime in der Klosterruine in Eldena ein und machte sich in gemütlicher Runde auf die Jagd nach den Werwölfen im Dorf. Aus diesem Anlass haben wir uns gedacht, dass es diesmal nicht wie sonst einen Bericht über das Treffen, sondern eine kleine Erzählung von einer dieser Jagden gibt. Seid gespannt, wem es an den Kragen ging…

Werwölfe? Wo kommen die denn her?

Ein beliebtes Kartenspiel auf den Treffen der HGWAnime ist „Werwolf„, das mit vollständigem Namen „Die Werwölfe von Düsterwald“ heißt und in dem es in den Grundzügen darum geht die Werwölfe in einer Dorfgemeinschaft zu entlarven – oder die Dorfbewohner auszulöschen und eine Werwolf-Siedlung zu erschaffen. Innerhalb des Spiels gibt es einen Tag-Nacht-Zyklus. In der Nacht suchen sich die Werwölfe ihr Opfer unter den Dorfbewohnern -, die aber auch noch besondere Dorfbewohner sein können – und am Tag entscheidet das Dorf, ob sie jemanden aus ihrer Gemeinde als Werwolf anklagen und hinrichten wollen. Auf diese Weise verringert sich die Spieleranzahl mit jeder Runde (beim letzten Mal hatte wir z.B. eine Runde mit 4 Toten, da wir noch Zusatzrollen hatten, die ebenfalls morden durften). Wenn mehr Werwölfe als Dorfbewohner übrig sind, haben die Werwölfe gewonnen, sind es die Dorfbewohner, dann gebührt ihnen der Sieg. Jeder Spieler zieht dafür eine Karte mit einem Rollenbild vom Spielleiter und muss entsprechend der Rolle innerhalb des Spiels handeln.

Das Spiel hat mittlerweile diverse Erweiterungen aber das sind die

Grundrollen:

  • Werwolf: Die Werwölfe wählen jede Nacht ein Opfer.
  • Dorfbewohner: Die Dorfbewohner können Leute für den Prozess anklagen, sind aber doch eher Opfer.
  • Bürgermeister: Jeder Spieler kann Bürgermeister sein und hat bei Abstimmung mit Gleichstand zwei Stimmen und kann somit eine Entscheidung herbeiführen.
  • Hexe: Die Hexe ist eine besondere Dorfbewohnerin mit der Fähigkeit ein Mal im Spiel jeweils Leben zu retten oder zu nehmen.
  • Seherin: Die Seherin ist eine besondere Dorfbewohnerin mit der Fähigkeit sich in der Nacht vom Spielleiter eine Karte der anderen Mitspieler aufdecken zu lassen, um zu wissen, wer welche Rolle hat.
  • Jäger: Der Jäger ist ein besonderer Dorfbewohner, der bei seinem Tod einen weiteren Spieler mit sich zieht.
  • Amor: Der Amor ist ein besonderer Dorfbewohner, der zwei Spieler auswählt und sie zu Beginn des Spiels zu einem Liebespaar erklärt.
  • Das Liebespaar ist keine feste Karte und kann auch aus mindestens einem Dorfbewohner und mindestens einem Werwolf bestehen. Wichtig ist jedoch, dass, wenn ein Partner des Liebespaars stirbt, stirbt auch der andere.

Für das unten beschriebene Spiel gibt es noch diese Rollen aus der Erweiterung 3 „Charaktere“:

  • Bärenführer: Der Bärenführer ist ein besonderer Dorfbewohner, dem der Spielleiter mit einem Brummen zu Beginn jeder Tag-Runde mitteilt, ob sich in seiner direkten Nachbarschaft ein Werwolf befindet.
  • Urwolf: Der Urwolf ist ein besonderer Werwolf, der die Fähigkeit hat ein von den Werwölfen getötetes Opfer als Werwolf wieder ins Spiel zurückzuholen.

Doch nun zum Spiel, von dem euch heute berichtet werden soll…

Es war einmal…

ein kleines Dorf irgendwo auf einer undefinierten Welt. In diesem Dorf lebten viele verschiedene Menschen, manche von ihnen mit besonderen Fähigkeiten. Aber auch ein paar finstere Werwölfe hatten sich in dem ruhigen Dorf niedergelassen, doch davon ahnten die Dorfbewohner noch nichts.

Eines Nachts schlich die Seherin konpaku durch das Dorf und linste in das Haus von Pushi. Dort sah sie, wie der junger Mann mit einem Bären sprach und diesem auftrug, ihn vor möglichen Gefahren zu warnen. Mit diesem Wissen kehrte sie in ihr Heim zurück.
Was sie nicht bemerkte, war das Rudel Werwölfe, dass von Haus zu Haus schlich um sich ein Opfer zu suchen. Doch am nächsten Tag war niemand gestorben.

Das Dorf versammelte sich und es wurde beratschlagt, ob jemand im Dorf hingerichtet werden sollte. Ohne Grund, einfach so. Das Dorf lehnte ab. Auch wenn es Gerüchte von Werwölfen aus Nachbardörfern gab, hieß es noch lange nicht, dass diese es bereits in ihres geschafft hatten. Der Tag ging zu Ende.

Wieder schlich konpaku durch das Dorf und blieb dieses Mal an einem anderen Haus stehen und musste mit Schrecken feststellen, dass Sake sich dort einen menschlichen Festschmaus bereitete. Sie konnte nicht erkennen, wer auf der Speisekarte stand, aber sie war sich sicher, dass sie etwas gegen ihn tun musste. Hastig eilte sie in ihr Heim zurück und verriegelte die Türen und Fenster, bis der Tag angebrochen war.

Sobald der Morgen gekommen war, versammelten sich die Dorfbewohner und ihr Bürgermeister Snoopy teilte ihnen mit, dass Pushi von Werwölfen getötet worden war. Das Dorf war schockiert und bald schon gingen die Anschuldigungen los. Mehrmals versuchte konpaku das Gespräch auf Sake zu lenken, ohne dabei ihr Wissen zu offenbaren und das nächste Opfer zu werden, aber keiner ihrer Versuche wurde gehört und stattdessen wurde André auf den Galgen geschickt. Und tatsächlich, das Dorf hatte einen Werwolf erlegt und hoffte nun darauf, dass sie wieder sicher leben konnten.

In der Nacht erblickte konpaku wie Snoopy in ihrem Heim Liebestränke braute, um sie an ahnungslose Dorfbewohner zu verteilen, aber erzählen konnte sie keinem mehr davon. Denn als das Dorf sich das nächste Mal versammelte, war sie bereits tot.

Mit der Seherin fort, war Sake nun Angst und Bange, dass ihr doch jemand zugehört hatte und ihn nun verdächtigen würde. Aber auch trotz Hinweise aus dem Jenseits konnte die Hexe Marimo diese nicht entschlüsseln, bevor es für sie zu spät war und sie am Galgen landete. Trotz eindeutiger Beweise, dass sie kein Wolf sein konnte – der Bär des Bärenführers, ihrem ehemaligen Nachbarn, hatte nie angeschlagen – stimmte Bürgermeisterin Snoopy den Beschuldigungen zu. Getrieben von tiefster Trauer stürzte sich die Urwölfin KisaSoma ebenfalls in den Tod, denn ohne ihre Partnerin wollte sie nicht mehr leben. Und so hatte die Hinrichtung doch noch einen Wolf getötet.

Das Dorf fühlte sich beruhigt, doch die Ruhe dauerte nicht lange, denn am nächsten Morgen fand es Snoopy tot in ihrem Heim. Es musste ein neuer Bürgermeister bestimmt werden und Sake nahm sich dieser Stelle an. Nun, kurz davor dass Dorf vollends für die Werwölfe zu gewinnen, klagte er den letzten Dorfbewohner Gizmo an und mit seiner Überzahl an Stimmen wiegte er sich bereits im Siegestaumel. Doch dann, sein Hals bereits in der Schlinge, zog Gizmo seine Waffe und riss als Jäger den letzten Wolf mit sich in den Tod.

Und die Moral von der Geschicht‘?

Wissen wir nicht! 😀

Es wurd‘ gefeiert und gelacht und sich gewundert was man aus solch einer Runde macht.
Dadurch ist dies Textlein entstanden und wir hoffen, dass sich alle Charaktere wieder fanden.
Und freuen uns darauf mit euch wieder zu spielen.
Vielleicht kann der Jäger da auch genauso gut zielen.
Mit vielen Sonderrollen haben wir es auch versucht, aber da haben wir doch eher nur geflucht.
Es war kompliziert und all solche Sachen, vermutlich werden wir es trotzdem wieder machen. 😀

Beim nächsten Mal

Bei der nächsten HGWAnime XXXVI, am 10.10., sind wir wieder in der Jugendherberge Greifswald (mehr Infos hier) und zelebrieren Halloween etwas früher als geplant!

Wir sehen uns!

In Vertretung

konpaku
____________

Lies auf Deutsch

or: How the Wolves were in for it.

While the big party took place at the Connichi in Kassel, the piteous remains got together in a cosy group at the 35th HGWAnime in the monastery ruins in Eldena and went to hunt for the Werwolves in the village. Due to this we thought, instead of giving you a report about the meeting as usual, we’d give you a little tale of one of those hunts. Wait and see, who was in for it…

Werwolves? Where did they come from?

A favourite Cardgame at the meetings of the HGWAnime is „Werwolves„, whose full German name is „Die Werwölfe von Düsterwald“ (literally The Werwolves of Direwood, officially it’s The Werwolves of Miller’s Hollow). It is mainly about unmasking the Werwolves in a village community – or getting rid of all the Villagers and creating a Werwolve settlement. Within the game there is a Day-Night-Cycle. During the Night the Werwolves pick a victim amongst the villagers -, who can be Special Villagers – during the Day the Village decide, if they want to accuse someone of their community of being a Werwolf and lynch them. This way the numbers of Players decreases every round (last time we e.g. had a round with four deaths, as we had additional roles, who were allowed to kill as well). If more Werwolves than Villagers remain, the Werwolves won, if it is the Villagers, then the victory is theirs. Every Player draws a card with a role picture from the Game Master (or moderator) and has to act in accordance to that role.

The Game by now has several extentions, but these are the

Basic Roles:

  • Werwolf: The Werwolves choose a victim every night.
  • Villager: The Villagers can acuse people for trial, but usually are the victims.
  • Mayor/Captain: Every Player can be Mayor and has two votes in a tie-voting and can bring about a decision.
  • Witch: The Witch is a Special Villager with the ability to either save or take a Life once in the Game.
  • Seer/Fortune Teller: The Seer is a Special Villager with the ability to let the Game Master show her the card of another Player to know which role they play.
  • Huntsman: The Huntsman is a Special Villager, who upon his Death, can take another Player with him.
  • Cupid: The Cupid is a Special Villager, who can choose two Lovers at the beginning of the Game.
  • The Lovers aren’t fixed cards and can consist of at least one Villager and at least one Werwolf. Important is, that if one Lover dies, the other does as well.

For the Game told below the following roles from the Expansion 3 „Characters“ were used as well:

  • The Bear Tamer: The Bear Tamer is a Special Villager, whom the Game Master has to tell with a grunt before each Day-round, if one of his direct neighbors is a Werwolf.
  • Alphawolf/Ancient Wolf/The cursed Wolf-Father: The Alphawolf is a Special Werwolf with the ability to bring back a victim killed by the Werwolves as Werwolf.

But now for the Game, that should be told today…

Once upon a time…

there was a small village somewhere on an undefined world. Many different people lived in this village, some of them with special abilities. But also some quite sinister Werwolves had settled in the quiet village, though the villagers did not suspect a thing.

One night the Seer konpaku sneaked through the village and peaked into the house of Pushi. There she saw, how the young man talked with a bear and ordered him to warn him of possible danger. With this knowledge she returned back home.
What she did not notice was the pack of Werwolves that made their way from house to house to find their victim. But the next day, no one had died.
The village got together and conferred, if someone of the village should be executed. Without reason, just like that. The village refused. Even thought there were rumours about Werwolves from neighbouring villages, it did not mean, that they had already managed to get into theirs. The day ended.

Once more konpaku made her way through the village and this time stopped at another house and she was horrified to find Sake preparing himself a human for dinner. She could not identify, who was on the menu, but she was certain that she had to do something about it. She hurried back into her own home and barred the doors and windows until it dawned.

As soon as the morning had come, the Villagers got together and Mayor Snoopy revealed to them that Pushi had been killed by Werwolves. The Village was shocked and soon the accusations began. Several times konpaku tried to turn the discussion towards Sake, without revealing her knowledge and becoming the next victim, but none of her attempts were heard and instead André was sent to the gallows. And indeed, the Village hat slain a Werwolf and now hoped that they could live safely again.

This night konpaku caught sight of Snoopy brewing love potions in her home to spread them amongst clueless Villagers, but she could not tell anyone about this. Then as the Village got together the next time, she was already dead.

With the Seer gone, Sake was now worried to death that someone had listened to her and would now suspect him. But even with hints form the Afterlife the Witch Marimo could not decypher them before it was to late for her and she ended on the gallows. Regardless of distinct clues that she could not be a wolf – the bear of the BearTamer, her former neighbour, hat never a grunted in warning – did Mayor Snoopy agree with the accusations. Driven by deepest sorrow the Alphawolf KisaSoma plunged into herself into death as she did not want to continue living without her partner. And through this the execution did slay another wolf.

The Village felt save, but the calmness did not last long, then the next morning they found Snoopy dead in her home. A new Mayor had to be chosen and Sake took up this position. Now, close to win the Village for the Werwolves entirely, he accused the last Villager Gizmo and with his majority in votes felt himself victorious. But then, his neck already in the noose, Gizmo pulled his weapon and as Huntsman took the last Wolf with him into death.

And the moral of the Story?

We don’t know, sorry! 😀

We snorted and laughed and sought, whatever could be made of such a round.
That’s how this texty became a thought, and we hope all characters could be found.
And we are excited to play again with you.
Maybe the Huntsman there has such a good aim too.

We tried it too, with many Special Roles, but there we swore rather a lot.
It was complicated and such things, probably we’ll still do it with another plot. 😀

Next Time

At the next HGWAnime XXXVI, on 10.10., we are back in the Jugendherberge (Youth Hostel) Greifswald (more information here) and celebrate Halloween a bit earlier than planned!

See you soon!

By Proxy

konpaku

Advertisements

3 Gedanken zu “HGWAnime XXXV – Connichi at Home

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s