HGWAnime 42 – Mit Augenklappe und Kunai ins Abenteuer (Naruto vs One Piece)

Auf dem 42. Treffen der HGWAnime in der Klosterruine Eldena wurde die alt-ehrwürdige Frage geklärt: Piraten oder Ninjas?

hgwanime
In verschiedenen Aufgaben mussten die Teilnehmer sich als Pirat-Crew oder Ninja-Clan beweisen und sich den gegnerischen Teams stellen.

Pirat oder Ninja?

Um es allen einfacher zu machen, wurde beschlossen, dass die Teilnehmer Nummern ziehen sollten um zu erfahren, ob sie nun als Ninja oder Pirat in den Kampf ziehen würden. Natürlich wurden so ein paar Leute zu Ninjas, obwohl sie gerne Piraten gewesen wären – und umgedreht, aber so ist das nun mal beim Losen, man bekommt nicht immer das, was man möchte.

Anschließend wurden die Leute dann zu 3er Teams zusammengeworfen und durften ihre eigene Piraten-Flagge bzw. ihr eigenes Clan-Symbol mit dazugehörigem Namen erschaffen. Da dieses Mal viele Neue dabei waren, wurde es so ein bunter Haufen aus Leuten, die sich bereits kannten und die sich erst kennen lernten.

Die Bilder vom Event, sowie den Flaggen/Symbolen wird es demnächst auf Animexx/Facebook geben, hier aber schon mal die Team-Aufstellung:

  • Heart Pirates: Flo, Chobi, Trisha
  • Baratie: Mateusz, Blondie, Fenrir
  • Ninja-Pirates: Naru, Shinji, Yoyo
  • Dragonforce Ninja Squad 4: Isabell, Justin, Anett

Und schon ging es an die Stationen!

Fitness Kurs im Sturm

Während sich die ersten Teams bei Tsunade (aka Schmusi) einfanden, die kurzerhand „Sensei Gai’s Fitness Parcours“ übernommen hatte, versuchten sich die anderen beiden Teams an der Wurfstation.

Leider gab es bei Letzterem extreme Probleme mit dem Wind, sodass trotz Abschirmung mit Decken und Planen die extra gebastelten Papp-Aufsteller (Marine-Schiffe bzw. Itachi, Orochimaru und Kabuto), die mit gefüllten Häkel-Kanonenkugeln bzw. selbst geschnitzten Holz-Schuriken abgeworfen werden sollten, von den Windböen, die durch die Ruine pfiffen schon von alleine umgefallen sind.
Es musste also der richtige Moment abgepasst werden um den Wurf zu machen. Bei den Marineschiffen kniete sich konpaku schließlich hinter den Tisch und hielt sie fest. Da zählte dann das Treffen der Pappe als Punkt ohne, dass es umgeworfen werden musste – und fürs konpaku-Treffen gab es dann doch keinen Punktabzug, aber auch keine Zusatzpunkte. 😉

Bei Tsunade wurde indes das sportliche Können der Teilnehmer unter Beweis gestellt, die sich den folgenden Disziplinen stellen mussten:

  • 4-Bein-Lauf (3 Leute stehen nebeneinander, die beiden Äußeren werden jeweils mit einem Bein an ein Bein des Inneren gebunden)
  • Schubkarren-Lauf (2 Strecken mit Wechsel, ohne das einer zweimal das Gleiche macht)
  • 3x-Liegestütze/10 Sekunden Planking
  • 10x Kniebeuge

Mit mehr oder weniger Erfolg wurden diese bestanden – Sonderpunkte gab es hier zum Beispiel für Mateusz, der mit Bundeswehr-Liegestützen auftrumpfte und Flo, der das Ganze gleich einbeinig machte.

Beide Stationen hatten allerdings das Problem, dass Flo erst später kommen konnte und so mussten wir an dieser Stelle auf ihn warten, bis die letzten Würfe, der letzte Schubkarren-Lauf und dann das letzte Vier-Bein-Rennen gegen das Baratie stattfinden konnte. Allerdings stellte sich Letzteres mehr als ungeschickt an und bald lag Blondie nur noch lachend auf dem Boden, während Fenrir ihn und Mateusz weiter ins Ziel ziehen wollte.

Doch das war nicht das einzige Spiel bei dem das Baratie sich nicht ganz einig war…

Zorros Irrfahrt

Abgeguckt vom Dschungel-Camp galt es in diesem Spiel ein Teammitglied durch einen Parcours zu lenken. Dies war allerdings nicht ganz so einfach, wie es klingt.
Die drei Team-Mitglieder mussten sich hierbei aussuchen wer Seher, Läufer oder Sager ist. Aber mal von vorn…

So sah die Strecke aus, die hinter/neben der Klosterruine aufgebaut wurde:

parkourMit dem Seher wurde die Strecke einmal abgegangen, während die anderen noch vorbereitet wurden.
Zuerst musste der Läufer im Slalom um die Bäume und dann über den Baumstumpf, hier wurde Punktabzug-freie Hilfestellung gegeben, um sicher zu gehen, dass alle gut darüber kamen. Auch sonst gab es kleinere Hilfestellungen für die Läufer, damit diese nicht gegen Bäume rennen oder zu weit vom Weg abweichen, wenn die Seher es nicht mehr erkennen konnten.
Die Menschen innerhalb des Feldes waren aus einem anderen Team, das einmal als drunter-durch- (die zwei Bubbels mit dem Balken) und einmal als dran-vorbei-Hindernis (einzelner Bubbel) in die Strecke eingebaut wurden. Bei jedem Team-Wechsel haben die beiden Stationen getauscht und mal musste erst drunter durch und dann vorbei, mal andersherum.
Hinter den menschlichen Hindernissen, musste der Läufer dann einmal im Kreis um einen roten Hering im Boden und beim nächsten Hering dann eine der Kanonenkugeln aufsammeln. Sag uns beim nächsten Treffen „Paillettenprinz“ und erhalte einen von drei kleinen Sonderpreisen. Diese Kanonenkugel galt es dann in einen Eimer vor dem abschließenden Baum zu packen, um so die Strecke zu beenden.

Als das alles dem Seher verständlich gemacht wurde, wurden der Sager und der Läufer reingeführt. Der Läufer mit einer Binde vor den Augen, der Sager mit geschlossenen.
Der Sager musste sich nun mit dem Rücken zur Strecke hinstellen und durfte nur auf den Seher schauen, der im Verlauf des Parcours nur pantomimisch den Weg und die Handlungen erklären durfte. Beide durften neben dem Parcours hergehen, während der Läufer sich hindurchbewegte.

Soweit, so einfach, oder?
Nein…
Wir haben die verschiedensten Techniken gesehen, die mal mehr und mal weniger erfolgreich waren. Das Dragonforce Ninja Squad 4, stellte sich mit am besten an und nutze fast militärisch ausgearbeitete Anweisungen für die Aktionen.
Bei den Heart Pirates wusste Flo dann auch bald, dass Trisha, doch das andere rechts meinte und Blondie vom Baratie hat sich eigentlich mehr im Kreis gedreht als vorwärts bewegt.

So ist es nicht verwunderlich, dass das Baratie mit 10 Minuten weit hinter den anderen lagen, die es in um die 5 Minuten geschafft hatten.

Ein letztes Kräftemessen

Während zwei Teams im Parcours unterwegs waren, konnten die anderen beiden noch ein paar Punkte im Quiz sammeln. Hier wurden jeweils fünf Fragen zu One Piece und Naruto gestellt, die nicht immer ganz so einfach waren.
Wer weiß auch noch, wie Kakashi’s Vater eigentlich genannt wurde und das Ruffy sich die Narbe unter seinem Auge selbst zugefügt hat?
Zumindest haben es die Heart Pirates geschafft, jeweils 7/10 Punkten zu erreichen und somit die meisten Punkte in dieser Aufgabe gesammelt.
Im Nachhinein gab es noch eine Diskussion, zu einer ungenau formulierten Frage, bei der es dann bei einem Team noch einen Zusatzpunkt gab (Welcher war der erst Jinchuuriki der entführt wurde? Gesucht war Gaara, weil er der erste war, der gezeigt wurde, offiziell war er aber bereits der Dritte den es erwischt hatte).

Als das alles schon mal notiert war gab es noch eine Abschluss Aufgabe:

Das große Kräftemessen!

Ein Tauziehen zwischen den Piraten und den Ninjas!

Es dauerte nicht lange, da hatten die Piraten auch dieses Spiel für sich entschieden. Selbst mit einer Revanche ist es den Ninjas nicht gelungen, das Seil auf ihre Seite zu ziehen.

Und nun waren alle Punkte beisammen und die Sieger konnten ermittelt werden.

The Winner takes it all

Dieses Mal gab es nur einen Preis für den ersten Platz und dieser musste dann gerecht innerhalb des Teams aufgeteilt werden.
Für alle gab es das Heft „Isaac der Pirat“ vom Gratis Comic Tag und ein paar Süßigkeiten. Aufgeteilt werden mussten Naruto Band 1, ein Japanischer One Piece Film und ein Boys Love Manga.

Und das waren die Gewinner:

Platz 4: Isabell, Justin, Anett – Dragonforce Ninja Squad 4

Platz 3: Naru, Shinji, Yoyo: Ninja-Pirates

Platz 2: Mateusz, Blondie, Fenrir: Baratie

Platz 1: Flo, Chobi, Trisha: Heart Pirates

Und wie man sehen kann, waren beide Piraten-Crews auf den obersten Plätzen, damit haben die Piraten definitiv den Sieg nach Hause getragen. 😉

Beim nächsten Mal

Die HGWAnime 43 findet am 25.06. unter dem Thema To All My Kings and Queens! (Crossdressing) wieder in der Klosterruine Eldena statt – bitte beachten: Ursprünglich war hier Pokémon gegen Digimon geplant! – und bei dieser Gelegenheit wird auch gleich die hübscheste Dragqueen gekürt und es wird wieder einen kleinen Selbstverteidigungskurs von Nio und Sephi geben.

Über ASAP Chronicles werden wir auch wieder Live für alle daheim gebliebenen Twittern, also lasst ein Like auf einer der Seiten, um auf dem Laufenden zu sein!

Wir sehen uns!

PiratenNinja

In Vertretung

konpaku

Advertisements

2 Gedanken zu “HGWAnime 42 – Mit Augenklappe und Kunai ins Abenteuer (Naruto vs One Piece)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s